Close

19. April 2017

Lehrerfortbildung über den Einsatz von Lern-Apps im Wirtschaftslehreunterricht

Lehrerinnen und Lehrer der Kaufmännischen Schule Göppingen testen digitale Unterrichtsmedien für den Einsatz im Wirtschaftslehreunterricht, die im Rahmen eines Erasmus+ Projekts der europäischen Union entwickelt wurden.

Der Projektleiter Rudolf Mayländer konnte 20 Kolleginnen und Kollegen sowie 11 Referendare des laufenden Ausbildungsjahres zur Lehrerfortbildung an der Kaufmännischen Schule begrüßen. Nach der Präsentation des Projekts MASTERS (Entwicklung von Lern-Apps für den Wirtschaftslehreunterricht), in dem die digitalen Medien erstellt wurden, konnten die Teilnehmer die 120 Apps aus vielen Bereichen der Wirtschaftslehre selbst testen. In den einzelnen Apps werden die Lerninhalte in „kleinen Häppchen“ aufbereitet, die die Schüler auf ihren Smartphones, Tablets oder auf dem PC nutzen können.

Die Inhalte stammen aus den drei Modulen des Unternehmerführerscheins. Im Modul A geht es um grundsätzliche wirtschaftliche Zusammenhänge  wie zum Beispiel die Arbeitswelt, wie ein Unternehmen funktioniert, einfache volkswirtschaftliche Zusammenhänge bis hin zur europäischen Integration. Die volkswirtschaftlichen Inhalte werden in Modul B erweitert und vertieft. Modul C enthält vertiefte betriebswirtschaftliche Inhalte wie Unternehmensformen, Finanzierung, Marketing und Unternehmensführung. Die Teilnehmer waren nach dem Einsatz überzeugt, dass die digitalen Medien den Wirtschaftslehreunterricht hervorragend ergänzen werden. Der Unterricht kann durch diese Apps von zuhause aus vorbereitet, widerholt oder vertieft werden.  Auch in der Schule kann dadurch ein schüleraktiver Unterricht gestaltet werden.

Weiter wurde der Einsatz von Quizfragen getestet. Im Projekt MASTERS wurden auch 300 Quizfragen zu den Inhalten der Module erstellt. Im Stile von Jörg Pilawas „Quizduell“ können die Schüler gegeneinander antreten.  Bei den anwesenden Lehrern kam rasch der „Spieltrieb“ zum Zug, so dass in einer tollen Wettkampfatmosphäre die Lehrerinnen und Lehrer sich gegenseitig zum Duell herausforderten. Jeder wollte der Gruppensieger werden. Am Ende waren sich die Teilnehmer einig, dass sich die Quizfragen ausgezeichnet zur Vorbereitung auf einen Test oder eine Prüfung im Unterricht einsetzen lassen.